Startseite Presse Kontakt Impressum Sitemap | Partner login
Wanderung
Startseite » Aktivprogramm » Kolberg » Wanderung
Kolberg | Swinemünde

Wanderung

Kolberg ist für sein gesundes Seeklima, seinen sechs Kilometer langen, feinen Sandstrand und sein historisches Kulturerbe berühmt. Das Ostseebad ist ideal für jeden, der aktive Erholung und Ruhe schätzt. Mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und einem breiten Kulturangebot bietet es niveauvolle Unterhaltung für jeden Geschmack.

Wenn Sie die schönsten Ecken der Stadt kennenlernen möchten, sind sie bei uns richtig. Kommen Sie mit und lassen Sie sich in eine andere Welt entführen.

Nicht weit entfernt von der Innenstadt, am linken Persante-Ufer wartet die 1,5 km lange und 100 – 250 m breite, vom Holzkanal begrenzte Salzinsel darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Unsere Wanderung beginnt im Kurviertel, das trotz zahlreicher Hotels eine Oase der Ruhe ist. Nach ca. 10 Minuten erreichen wir das  jüdische Lapidarium, wo  ein gepflasterter Davidstern und Grabtafeln daran erinnern, dass sich an dieser Stelle einst der jüdische Friedhof Kolbergs befand.

Weiter gehen wir die Towarowa- und die Spacerowa Straße entlang, in einen schönen Park hinein.

Am Fluss Persante entlang, führt unsere kleine Wanderung zur Marynarzy Polskich Promenade. Wir gehen links an der Stadtbibliothek und an der Gedenkstätte für die französischen Gefangenen vorbei.

Eine Reminiszens an die Zeit, in der in Kolberg Salz gefördert wurde, ist die Salinequelle an der Ulica Solna. Jeder der möchte, kann sich hier eigenhändig etwas von dem stark salzhaltigen Heilwasser abfüllen. Ein nahegelegenes Wirtshaus, das für seine traditionelle Gastlichkeit und seine gutbürgerliche Küche bekannt ist, lädt zur Pause ein. Lassen Sie sich verwöhnen: Bei guter Musik genießen sie die typisch polnische Küche mit ihren Spezialitäten.

Weiter gehen wir zu dem ebenfalls auf der Salzinsel liegenden Yachthafen, der an der Mündung der Persante liegt. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Redoute Morast, eine alte Verteidigungsanlage aus dem 18. Jahrhundert. Sie hat die Gestalt eines Fünfecks und besteht aus einem mit einer Ziegelmauer verstärkten Damm und Graben. Innerhalb der Anlage kann man heute in einem Biergarten sitzen. Während der Sommerferien werden hier regelmäßig Konzerte veranstaltet.

Hier endet unser Rudgang. Wandern, die Natur genießen und etwas über Land und Leute zu erfahren lässt sich, wie Sie gesehen haben, durchaus miteinander verbinden. Wir hoffen, Sie für die wechselhafte Geschichte der Salzinsel begeistert zu haben.

Genaue Informationen erhalten Sie von Ihrem Betreuer vor Ort.

Dauer: eine Nachmittagstour (ca. 2,5 Stunden).

Leistungen:

  • deutschsprachige Begleitung
  • deutschsprachige Erläuterungen während der Wanderung


Zurück
WEBCAMS WETTER